Schießstände

  • Luftgewehrstand mit Luftpistole 20 Bahnen
  • Pistolenstand mit 8 Bahnen für 25 Meter
  • Pistolenstand mit Drehscheibe Duell 5 Bahnen
  • Gewehrstand mit 6 Bahnen umschaltbar von 50 auf 100 Meter

Trainingszeiten

Freitag : Freies - Training

19:30 bis 22:00 Uhr


Freitag : Jugend - Training

18:30 bis 20:00 Uhr


Sonntag : Freies - Training

09:30 bis 12:30 Uhr

Login

Name
Kennwort
 

Quick Contakt

Telefon : (0 65 01) 1 36 30


Email : SSV-Wiltingen-Verein


Webmail : Mitglieder

Termine - Events

Mehr Infos

 

Der Verein

"Besseres kann kein Volk erwerben, als des Eigenen Väter Brauch. Wenn des Volkes Bräuche sterben, stirbt des Volkes Seele auch."

Aus dem Heft zur Einweihung von 1982.

Sportschützen Wiltingen

Willkommen

Der Sportschützen - Verein SSV Witingen e.V; liegt mit seinem Schützenhaus in der Gemeinde Wiltingen, in Rheinland Pfalz, im Kreis Trier- Saarburg.

Wir besitzen ein edles Schützenhaus auf dem Lichtenberg in Wiltingen. Die Lage des Vereinshauses mit seiner einzigartigen Aussicht in das Saartal, auf den letzten erhaltenen Saar-Altarm in seinem Urzustand, ist als solches schon eine Anfahrt wert. Gerne würden wir sie mal in unserem Vereinshaus begrüßen.

Sie interessieren sich für das Sportschießen. Sie haben Interesse mal unter Aufsicht zu schießen, dann kommen sie doch einfach zu unseren Öffnungszeiten vorbei. Neben einem kleinen bescheidenen Vereinslokal für die Bewirtung unserer Gäste verfügt das Schützenhaus über hervorragend ausgestattete Schützenstände. Mehr dazu auf den folgenden Seiten.

Der Verein SSV Wiltingen Gegründet 1977

Der Verein SSV Wiltingen wurde 1977 gegründet, der Verein hat 100 Mitglieder. Wir bieten ein weites Spektrum an sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten rund um den Schießsport. Nehmen Sie sich einmal ein wenig Zeit und schauen sie sich auf der Site in ruhe um. In der heutigen Zeit ist Sportschießen neben Fußball, Tennis und Turnen eine der vier populärsten Sportarten in der Bundesrepublik Deutschland.

Dass das Schießen in der Welt als Sportart große Tradition hat, zeigt auch die Tatsache, dass es seit 1896 olympische Disziplin ist. Seit 1984 übrigens erst für Frauen. Nach der Erfindung des Schießpulvers im 15. Jahrhundert wurde mit Vorderladern geschossen. Im 19. Jahr-hundert entwickelte man die Hinterlader. Sie gelten als die Vorgänger der modernen Schusswaffen. Sportliche Wettkämpfe finden auf nationaler und internationaler Ebene statt. National gibt es folgende Wettkämpfe: Schießen um die Leistungsabzeichen, Rundenwettkämpfe, Freundschaftswettkämpfe, DSB-Pokal, Fernwettkämpfe, Meisterschaftskämpfe. International gibt es Länderkämpfe, Fernwettkämpfe, Weltcup, Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und Olympische Spiele. (Quelle - Wikipedia)

Das Sportschießen

"Ziel des Sportschießens ist es, egel in welcher Disziplin, das Zentrum einer Schießschiebe zu treffen. Dazu bedarf es körperlicher (Kraft und Ausdauer) und menthaler Fähigkeiten (Konzentration und innere Ruhe), die sich der Schütze im Training aneignet und im Wettkampf unter Beweis stellen muß."

Interessierte

Mit der Site möchten wir unsere Mitglieder, Freunde, Gönner und Interessierte noch besser informieren, eine breitere Öffentlichkeit erreichen und insbesondere unserem jugendlichen Nachwuchs das Schützenwesen näherbringen. Viel Spass beim Anschauen der Site. Ihr SSV Wiltingen.

Ziel - Wettkampf

Ziel des Sportschießens ist es, die Mitte einer Schießscheibe, durch Einklang von Körper (statischem Aufbau und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen), zu treffen. Dies braucht Training, sowohl körperliches wie auch mentales. Oft werden diese Belastungen unterschätzt und Schießen gelegentlich nicht als Sport anerkannt. Die Ringanordnung auf einer Schießscheibe wird „Spiegel“ genannt, in den meisten Disziplinen handelt es sich um Ringscheiben, bei denen maximal zehn Ringe erreicht werden können. Je näher man die Treffer in der Mitte platzieren kann, umso mehr Ringe erhält der Schütze. In der Regel werden beim Sportschießen Wettkämpfe mit, je nach Disziplin und Altersklasse, 40 oder 60 Schuss geschossen.

Zum Einsatz kommen dabei in der Regel einzelne Zehnerringscheiben, in Wettkämpfen mit dem Luftgewehr jedoch seit einiger Zeit fast ausschließlich Scheibenstreifen, die mit jeweils 10 oder 5 Spiegeln versehen sind. Seit der Jahrtausendwende kommen immer mehr elektronische Messverfahren auf den Markt. Infrarot-Lichtschranken ergeben ein feines Netz, das den Durchtritt eines Geschosses mit hoher Auflösung und Genauigkeit bestimmt. Diese Messung ist deutlich präziser, als sich eine herkömmliche Papierscheibe drucken lässt und unabhängig von jeglicher Witterungsart. Während bei den olympischen Disziplinen zwischen den Geschlechtern unterschieden wird, gibt es in den nationalen Verbänden auch Disziplinen, bei denen diese Unterscheidung entfällt.

In Deutschland wird der Schießsport streng abgegrenzt vom Verteidigungsschießen und dem militärischen Schießen. In anderen Ländern, z. B. in den USA und der Schweiz, sieht das historisch bedingt anders aus. Das Mindestalter für die Ausübung des Schießsports mit Druckluftwaffen ist 12 Jahre (mit Ausnahmegenehmigung 10 Jahre). Jugendlichen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben und noch nicht 16 Jahre alt sind, ist auch das Schießen mit kleinkalibrigen Schusswaffen unter Obhut verantwortlicher und zur Kinder- und Jugendarbeit für das Schießen geeigneter Aufsichtspersonen (Inhaber einer Jugendbasislizenz / Vereinsübungsleiter) erlaubt. Unter bestimmten Auflagen bezüglich der physischen und psychischen Entwicklung der Jugendlichen können Ausnahmen von den Altersgrenzen beantragt werden. In allen Fällen ist eine Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten erforderlich. (Quelle : Wikipedia).